Griechische Gemeinde Sindelfingen - Böblingen e.V.

Zukünftige Veranstaltungen

Es gibt momentan keine zukünftigen Veranstaltungen.

Folklore und Finanzpolitik

Zeitungsbericht, hochgeladen am 15.06.2011 15:47 Uhr


So schön das Feiern unter Freunden ist, geht doch die Finanzkrise Griechenlands auch an den Landsleuten in Sindelfingen nicht spurlos vorbei. Schriftführer Theodoros Alexandris sagte: „Man macht sich schon Sorgen um die eigene Heimat, auch wenn wir nur mittelbar betroffen sind. So werden uns nun Fördergelder vom Staat Griechenland gestrichen.“ Das sind pro Jahr 4000 bis 5000 Euro, sagte Konstaninos Athansiadis. Außerdem, so Theodoros Alexandris weiter, habe das Image des Landes gelitten, nicht zuletzt durch die Berichte in der Boulevard-Presse. „Und man muss sich immer wieder unqualifizierte Kommentare von irgendwelchen Leuten anhören.“

Zum ersten Mal war beim Kulturfest der Griechen auch ein brasilianischer Stand vertreten. Seit sieben Jahren betreibt Marinez Kauf das Kinderhilfsprojekt „Casa Amor e Luz de Larroca“, das sich um hilfsbedürftige Kinder im Nordosten Brasiliens kümmert. Seit sechs Jahren ist die Brasilianerin beim Sindelfinger Straßenfest vertreten, auch in diesem wieder am selben Ort: in der Langen Straße.

Ein Fest wie dieses hat sich auch Sindelfingens Integrationsbeauftragte Ulrike Müller nicht entgehen lassen, die frisch gebackene Bürgerreferentin Astrid Paul im Schlepptau. „Beim Straßenfest sind ja nicht mehr so viele Sindelfinger Vereine vertreten“, sagte Ulrike Müller. „Deshalb haben auch solche kleinen Feste von Sindelfinger Vereinen ihre Berechtigung. Und die Zusammenarbeit ist immer wieder sehr gut.“

Link: www.szbz.de – Folklore und Finanzpolitik

Multimedia

Es gibt keine Bilder zur Anzeige.